Hilfe für syrische Flüchtlinge geboten – Brief an die Bezirksverordneten-versammlung von Tempelhof-Schöneberg

An die BV-Vorsteherin der BVV
Tempelhof-Schöneberg von Berlin
Petra Dittmeyer

 

Liebe Frau Dittmeyer,
bei unserem im vergangenen November 2014 durchgeführten EU-Grundtvig-Projekt MerLin in unserem Partnerbezirk Mezitli/Mersin wurde den TeilnehmerInnen und den Verantwortlichen der beiden Freundschaftsvereine nochmals deutlich, wie schwierig die Lebenssituation  insbesondere für Syrische Flüchtlingskinder ist. Das Wort Freundschaft in unserem Vereinsnamen schließt auch Solidarität mit ein. Daher haben wir nach einem Weg gesucht, Solidarität in praktische Hilfe münden zu lassen.
Bis vor 2 Wochen war uns von einer evt.Haushaltssperre noch nichts bekannt. Wir bitten daher auf Grund der humanitären Dringlichkeit, einen Beschluss zu fassen, der trotz Haushaltssperre eine Ausnahme gestattet.
Falls das nicht gelingt, bitten wir um einen Beschluss, der zum Ziel hat, das Geld nach Aufhebung der Haushaltssperre zur Auszahlung zu bringen.
Wir hoffen auf Ihre Unterstützung
und verbleiben,
mit freundlichen Grüßen
Rudi Blom
Bild_S1

Nominierung zur Verleihung des Europapreis „Blauer Bär“

Liebe FreundInnen,
es freut mich, allen Mitgiedern und FreundInnen des FV Berlin-Mersin e.V. diese erfreuliche Nachricht weiterzuleiten.Blauer Bär
Nach neun Jahren aktiver Vereinsarbeit können wir stolz auf die Nominierung zur Verleihung des Europapreis „Blauer Bär“ durch das Land Berlin und die Vertretung der Europäischen Kommission sein. Wir danken dem BA Tempelhof-Schöneberg, das uns als Preisträger vorgeschlagen hat.
Wer am Festakt am 5.Mai 2015  teilnehmen möchte, teilt mir das bitte bis zum 20.04.15 per Mail oder telefonisch mit. Ich melde mich zurück.
Mit freundlichen Grüßen
Rudi Blom
Nicht Staaten vereinigen wir, sondern Menschen
Jean Monnet (1888 – 1979)

Jahresvereinbarung 2015 unterzeichnet

Jahresvereinbarung über die Partnerschaftsarbeit zwischen dem Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin und dem Freundschaftsverein Berlin – Mersin e. V.

Getragen von dem Wunsche, die am 18. Januar 2012 beschlossene Städtepartnerschaft zwischen Tempelhof-Schöneberg und Mezitli von Mersin entsprechend der am
6. September 2012 unterzeichneten Partnerschaftsvereinbarung weiter zu entwickeln
und zu vertiefen, schließen das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin und der Freundschaftsverein Berlin – Mersin e. V. die nachfolgende Vereinbarung:

(1)
Die Städtepartnerschaft zwischen Tempelhof-Schöneberg und Mezitli findet breite Zustimmung im Bezirk und wird getragen von den Repräsentantinnen und Repräsentanten des Bezirksamtes, der Bezirksverordnetenversammlung und der Zivilgesellschaft des Bezirks. Als Initiator dieser Städteverbindung gehört der Freundschaftsverein Berlin – Mersin e. V. zur Zivilgesellschaft im Bezirk und wird in die Partnerschaftsarbeit der Bezirksverwaltung mit der Verwaltung von Mezitli von Mersin einbezogen.

(2)
Das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin und der Freundschaftsverein
Berlin – Mersin e. V. verpflichten sich, in ihren jeweiligen Arbeitsbereichen alles in ihren Kräften Stehende zu tun, um diese Partnerschaft zu befördern und zu einem Erfolg zu führen.

(3)
Um dieses Ziel zu verwirklichen, werden beide Seiten vertrauensvoll zusammenarbeiten. Zur Abstimmung von Terminen und Aktivitäten sollen regelmäßige Konsultationen zwischen den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beider Seiten durchgeführt werden.

(4)
Gemeinsame Aktivitäten im Rahmen der Städtepartnerschaft werden vorab mit dem Partner in Mezitli geplant und abgesprochen. In diesem Rahmen sollten beide Seiten Bezirksverwaltung und Freundschaftsverein – einander über ihre Vorhaben informieren.

(5)
Zu den offiziellen Treffen der Städtpartner in Tempelhof-Schöneberg oder in Mezitli können Vertreterinnen und Vertreter des Freundschaftsvereins Berlin – Mersin e. V. eingeladen werden. Eventuell anfallende Reisekosten übernimmt der Freundschaftsverein.

(6)
Diese Vereinbarung mit der Anlage Terminplanung gilt vom 1. Januar bis zum 31. Dezember 2015. Da eine dauerhafte Zusammenarbeit zwischen beiden Seiten angestrebt wird, ist jeweils im Dezember eine Konsultation über die Fortsetzung der Vereinbarung für das Folgejahr vorgesehen.

Berlin, im Februar 2015

 

Angelika Schöttler
Bezirksbürgermeisterin
Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin
Rudi Biom
Vorsitzender Freundschaftsverein
Berlin – Mersin e.V.

Link zum Orginaldokument

Syrische Flüchtlinge in Mersin Mezitli

Rechenschaftsbericht 2014

Rechenschaftsbericht für das Jahr 2014

Der Tätigkeitsbericht entspricht dem Jahresplaner 2014 weitestgehend. Schwerpunkte waren öffentliche Veranstaltungen um die Arbeit des Vereins für Interessierte BürgerInnen sichtbar zu machen. Diese Strategie verfolgt der Verein seit mehreren Jahren, mit unterschiedlichem Erfolg. Mitgliederversammlungen sind für die demokratische Willensbildung innerhalb des Vereins unerlässlich, aber für potenzielle „Neue“ nicht sehr attraktiv.

2014 war ein Jahr, in dem der Verein erstmals ein EU-Projekt-MerLin mit unserem Geschwisterverein durchführte. 2 mal 3 Wochen Begegnungen in Berlin und Mersin war ein hartes Stück Arbeit für alle Beteiligten.

Trotz aller Schwierigkeiten, sind die Programme in Berlin und Mersin von hoher Qualität gewesen. Auch nach intensiver Suche gelang es nicht 50% der TeilnehmerInnen außerhalb des Vereins zu finden.

Dadurch waren Teilnehmer in Dreifachfunktion am Projekt beteiligt.

Organisatorische und Mitmenschliche Probleme innerhalb der Berliner Gruppe führten zu erheblichen Spannungen.

Das Übersetzungsproblem, insbesondere in Mersin, konnte trotz Tillies und Musas großen Einsatzes, nicht angemessen gelöst werden.

Unter dem Strich, war das Projekt insgesamt ein Erfolg.

Für zukünftige Projekte gilt es aus Fehlern zu lernen.

Es zeigte sich ein weiteres Mal dass unsere Personaldecke von aktiven Mitgliedern auf 10-15 Mitglieder begrenzt ist. Das hatte zur Folge, dass eine Überlastung einzelner Mitglieder spürbar wurde. Die Auswirkungen im Dezember war eine geringe Beteiligung an unseren Veranstaltungen.

Für 2015 schlage ich daher vor, dass sich der Verein auf seine Kernkompetenz konzentriert.

  1. Begegnungen in verschiedenen Bereichen (Schule, Sport, Kultur, Frauen) fördert und begleitet.
  2. Mehr Mitglieder für die Vereinsarbeit gewinnt.

Partnerstadt Mersin braucht Hilfe

Mersin braucht Hilfe

Mersin braucht Hilfe

 

Zeitungsartikel

Davetiye – Fest zum Internationalen Frauentag am 7. März 2015

Gemeinsam gegen Gewalt und für Gleichberechtigung lädt die Frauengruppe der Göçmen Kadınlar Birliği (Ortsgruppe Berlin des Bundesverbandes der Migrantinnen) zum Fest – Anlässlich des Internationalen Frauentages.

Einladung zum Internationalen Frauentag

Einladung zum Internationalen Frauentag

2. Phase MerLin in Mersin 24.10.-15.11.2014 Freiwilligenaufenthalt in Mersin hat begonnen!

Die zweite Phase des EU Austauschprojekts MerLin (Mersin-Berlin lokale Politikstrukturen in der Türkei und in Deutschland entdecken) hat begonnen. Die sechs Freiwilligen aus Berlin erwartet während ihres Aufenthalts in Mersin vom 24.10.2014 bis zum 15.11.2014. ein abwechslungreiches dreiwöchiges Programm.

 

Einladung 16.05.2014 20 Uhr Abschlussfeier MerLin in Berlin

Öffentliche Abschlussveranstaltung der ersten Begegnung im Rahmen des

EU GRUNDTVIG Projekts MerLin,

am Freitag, dem 16. Mai 2014, 20:00 Uhr

im Café des Nachbarschaftsheims Friedenau

Holsteinische Str. 30, 12161 Berlin

Programm:

– Darstellung des Erlebten (Power-Point) zum Thema Kommunalpolitik und Bürgerbeteiligung durch die SeminarteilnehmerInnen

– Überreichen der TeilnehmerInnenzertifikate

– Gemeinsame Entspannung bei Speis und Trank

– Verabschiedung unserer Mersiner Gäste

Kurzmitteilung

Einladung

zum Grillen unterm Freundschaftbaum.

Im Rahmen unseres EU-Projekts „Merlin“ laden wir alle Freunde des Vereins ein, mit uns und unseren Gästen aus Mersin, einen schönen und informativen Abend zu verbringen.

Ort: Interkulturelles Haus Pankow (auf dem Hof)
Schönfließer Str. 7, 10439 Berlin
Zeit: 18:00 Uhr

S-Bahn Schönhauser-Allee