Berliner Europapreis „Blauer Bär“ 2016

Mit dem Europapreis “Blauer Bär” würdigt das Land Berlin zusammen mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland jährlich beispielhafte Berliner Initiativen, Projekte und Personen, die mit ihrem überwiegend ehrenamtlichen Engagement in unterschiedlichsten Gesellschafts- und Politikbereichen zum Zusammenwachsen Europas und seiner Menschen beitragen und sich für die Werte Europas einsetzen.

Am Montag, dem 9. Mai 2016, fand die diesjährige Preisverleihung für den “Blauen Bär” 2016 im Berliner Rathaus statt.

Nominierung Europapreis Blauer Bär 2016

Eingeladen waren alle Nominierten inkl. Begleitungen, die Auslober und Unterstützer des Europapreises, die Mitglieder im Berliner Netzwerk Europa, die Jury sowie die Europabeauftragten der Berliner Bezirke und die EU-Referentinnen und Referenten der Senatsverwaltungen, die ebenfalls Nominierungsvorschläge eingereicht haben.

Folgende Nominierungen lagen in diesem Jahr vor:

  • das Team des Basketballvereins BC Lions Moabit 21. e.V.
  • Frau Jacqueline Lorenz
  • die Urban Social gGmbH
  • Herr POR Fred Kusserow
  • der SportJugendClub Prenzlauer Berg
  • Herr Benjamin Marx
  • das SprachCafé Polnisch
  • Frau Gabriele Heinemann
  • der Freundeskreis der Schlösser und Gärten der Mark in der Deutschen Gesellschaft e.V.
  • Frau Sylvia Hahnisch-Letsch
  • der Verein Deutsch-Polnisches Hilfswerk e.V.
  • Herr Detlef Stein
  • der Verein Partner Treptow-Köpenick e.V.
  • Herr Nobert Michalski
  • die Lokalredaktion Cafébabel, Berlin
  • der Freundschaftsverein Berlin-Mersin e.V.
  • Herr Mathias Hamann
  • das Team des Interkulturellen Hauses in Tempelhof-Schöneberg
  • der Verein Die Eine Welt e.V.
  • der Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V.
  • Herr Gerhard Kapito

Die Preisträger/innen wurden erst an diesem Tag bekannt gegeben. Die Sieger erhielten zusätzlich zum “Blauen Bär” ein zweckgebundenes Preisgeld. Der 1. Preis erhält eine Prämie von 1000 €, die beiden anderen Preise je 500 €.

Im Anschluss an die Veranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder eine Dokumentation erstellt. Hier sind auch die Selbstdarstellungen und Kontakte zu den Nominierten enthalten.

Quelle: www.berlin.de (siehe Link)

Hier der Link auf die Seite des Berliner Senats

https://www.berlin.de/rbmskzl/europa/europa-in-berlin/veranstaltungen/europapreis/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.