Besuch einer Berliner Delegation im Partnerbezirk Mezitli – Mersin

Besuch einer Berliner Delegation aus Tempelhof-Schöneberg im Partnerbezirk Mezitli in Mersin vom 11.04.2016 bis 14.04.2016

 

MersinDelegation_02

Auf Einladung des Bezirksbürgermeisters von Mezitli-Mersin, Herrn Neşet Tarhan, besuchte eine Delegation aus Berlin vom 11.04.-14.04.2016 unseren Partnerbezirk Mezitli mit dem Ziel den Austausch im Rahmen der Städtepartnerschaft zu vertiefen. Mitglieder der 7-köpfige Delegation waren Frau Angelika Schöttler (Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg); Frau Mirka Schuster (Koordinatorin für Europaangelegenheiten und Städtepartnerschaften); Frau Christine Fidancan (Mitarbeitern im Ehrenamtsbüro); Frau Simone Kühn (Ärztin im Kinder- und Jugendgesundheitsdienst), Frau Denise Marx (Bezirksverordnete der CDU); Herr Orkan Özdemir (Bezirksverordneter der SPD) , und Frau Tillie Kluthe (Projektmanagerin des Freundschaftsvereins Berlin-Mersin e.V.). In Anschluss an einen herzlichen Empfang bei traditionellem lokalem Essen folgte ein dichtes und abwechslungsreiches zweitägiges Programm, bei dem sich die Gelegenheit bot den Partnerbezirk Mezitli und die Arbeit des Bezirksamts und des Bezirksbürgermeisters von Mezitli-Mersin vor Ort näher kennen zu lernen, neue Kontakte zu knüpfen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Bezirke kennen zu lernen und gemeinsame zukünftige Projektideen zu entwickeln.

 

 

Am ersten Tag des Besuchs wurden folgende Projekte des Bezirks Mezitli besucht:

 

  1. Mezitli Belediyesi Kadin Üretici Pazari („Frauen als Produzentinnen“ – Markt)
  2. Mezitli Belediyesi Emekli Evi (Zentrum für aktives Altern)
  3. Mezitli Belediyesi Kitap Okuyan Çoçuklar Oyun Kitapliği (Lese- und Spielbücherei; Alter 0-9)
  4. Mezitli Belediyesi Down Kafe (Berufliche Integration von Menschen mit Down-Syndrom)
  5. Mezitli Belediyesi Halk Eğitim Merkezi Sanat Atölyesi (Kunstatelier der Volkshochschule)
  6. Mezitli Belediyesi Bale Okulu / 1. Uluslararasi Soli Pompeiopolis Seramik Çalıştayı (Mezitli Balletschule; 1. Internationale Werkstatt für Keramik / Soli Pompeiopolis)

 

Am zweiten Tag des Besuchs wurden folgende Projekte des Bezirks Mezitli besucht:

 

  1. Mezitli Soroptimist Club / Gençlik Merkezi (Soroptimist Frauenclub; Jugendzentrum)
  2. Besichtigung von Soli Pompeiopolis antike Ausgrabungsstätte in Mezitli
  3. Besuch der Gesamtmersiner Versammlung der BürgermeisterInnen aller Regierungsbezirke in der Provinz Mersin (Mersin Büyükşehir Belediye Meclisi – Nisan Meclisi Toplantisi); Rede des Bezirksbürgermeisters von Mezitli Herr Neşet Tarhan und Gastrede mit Übersetzung von der Bezirksbürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg Frau Angelika Schöttler
  4. Besuch einer Syrischen Schule (Geçici Eğitim Merkezi); Vortrag zur Schuldbildung von Syrischen Flüchtlingen in Mersin; Frage-Antwort
  5. Zusammentreffen mit dem ehemaligen Bürgermeister von Mezitli und Frau (Uğur Yıldırım und Muâlla Yıldırım); gemeinsamer Rückblick auf den Beginn der Bezirkspartnerschaft
  6. Abschließendes Abendessen; mit Teilnahme des Vereinsleiters des Freundschaftsvereins Mersin-Berlin, Herrn Adil Alaybeyoğlu

 

Es ist den Gastgebern des Partnerbezirks Mezitli-Mersin hervorragend gelungen eine sehr warme, freundschaftlich-herzliche Atmosphäre herzustellen. Ein Dankeschön für die Organisation an die Mitarbeiterinnen des Bezirksamts Frau Emine Cil und Frau Hürrem Betül Levent-Erdal.

 

Nach Abschluss des offiziellen Programms der Delegation organisierte die Projektmanagerin des Freundschaftsvereins Berlin-Mersin e.V. Frau Tillie Kluthe aufgrund von großem Interesse an den Themen Syrische Flüchtlinge in Mersin; sowie Frauenorganisationen in Mersin; am 15.04.2016 für drei interessierte Mitglieder der Delegation einen Besuch im Zentrum syrischer Flüchtlinge SSG Syrian Social Gathering in Mezitli, sowie im Unabhängigen Frauenverein Bağımsız Kadın Derneği. Es kam zu einem intensiven und spannenden Austausch zu beiden Themenbereichen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.